images/modul_produktionen_kategorien/2022_stimmendieb.jpg

2022

«Der Stimmendieb»

images/modul_produktionen_kategorien/2021_pippi-langstrumpf.jpg

2021

«Pippi Langstrumpf»

images/modul_produktionen_kategorien/2019_zauberer-von-oz.jpg

2019

«Der Zauberer von Oz»

images/modul_produktionen_kategorien/2018_trenk.jpg

2018

«Der kleine Ritter Trenk»

images/modul_produktionen_kategorien/2018_biedermann.jpg

2018

«Biedermann und die Brandstifter»

images/modul_produktionen_kategorien/2017_zauberorgel.jpg

2017

«Die Zauberorgel»

images/modul_produktionen_kategorien/2016_kuckucksnest.jpg

2016

«Einer flog über das Kuckucksnest»

images/modul_produktionen_kategorien/2016_der-kleine-prinz.jpg

2016

«Der kleine Prinz»

images/modul_produktionen_kategorien/2015_aschenputtel.jpg

2015

«Aschenputtel»

images/modul_produktionen_kategorien/2014_drei_raeuber.jpg

2014

«Die drei Räuber»

images/modul_produktionen_kategorien/2014_arsen.jpg

2014

«Arsen und Spitzen-häubchen»

images/modul_produktionen_kategorien/2013_ronja.jpg

2013

«Ronja Räubertochter»

images/modul_produktionen_kategorien/2012_dreigroschenoper.jpg

2012

«Die Dreigroschen-oper»

images/modul_produktionen_kategorien/2012_der-lebkuchenmann.jpg

2012

«Der Lebkuchenmann»

images/modul_produktionen_kategorien/2011_rasmus.jpg

2011

«Rasmus und der Landstreicher»

images/modul_produktionen_kategorien/2010_besuch-der-alten-dame.jpg

2010

«Der Besuch der alten Dame»

Ein Kinder-Krimi nach Alan Ayckbourns «Das Rätsel der gestohlenen Stimmen»

Mundart-Fassung von René Egli für Menschen ab 5 Jahren

Die Geschichte

Susis Vater ist Ballonfahrer. Leider haben ihn die Winde eines Ballonwettbewerbes auf und davon getragen und seitdem fehlt von ihm jede Spur. Deshalb fühlt Susi sich ziemlich einsam, bis sie von ihrer Mutter den Hund Otto geschenkt bekommt. Von da an hat sie einen Freund, der ihre Gedanken teilt und der mit ihr in dem verwilderten Garten der schon lange verlassenen Villa gegenüber spielt. Mit Otto teilt Susi alles, auch ihre Schoggi-Guetzli, die sie von Herrn Näbewiler geschenkt bekommt. Herr Näbewiler behauptet, er sei ein ehemaliger Opernsänger, dem die Stimme gestohlen worden sei. Als Otto und Susi eines Tages im Garten Verstecken spielen, merken sie, dass das alte Haus wieder bewohnt ist. Ein Herr Akustikus ist in die Villa eingezogen. Er hat sehr empfindliche Ohren und eine Abscheu vor jeglichen Geräuschen. Susi und Ott finden den neuen Nachbarn unheimlich und zudem ist seit seiner Ankunft etwas Seltsames geschehen: Otto kann plötzlich nicht mehr bellen. Susis Mutter hingegen findet Herrn Akustikus höchst charmant und lädt ihn sogar zum Essen ein. Da entschliesst sich Susi, der Sache auf die Spur zu gehen. In einer mutigen, nächtlichen Aktion dringen Susi und Otto in die Villa ein und lüften mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums das Geheimnis um die gestohlenen Stimmen.

Der Autor

Alan Ayckbourn: «Ich habe nach 25 Jahren wieder angefangen, für Kinder zu schreiben, genauer gesagt, für das schwierigste aller Wesen: die Familie, weil ich glaube, dass es nichts Lebendigeres für das Theater geben kann als ein Publikum, das sich aus allen Altersgruppen zusammensetzt. Jeder Schauspieler weiss das. Ich finde eine Familie, die gemeinsam ins Theater geht, ist etwas Erfreuliches, weil alle sich zwar auf die unterschiedlichste Weise, aber doch gemeinsam vergnügen. Deshalb: Mehr Erwachsene in Kinderstücke und mehr Kinder in Erwachsenenstücke.»

 2022 stimmendieb

Ensemble

   
Regie   René Egli
Kostümbild   Kathrin Baumberger, die Manufaktur GmbH
Requisiten   Vicky Mäder
Maske   Daniela Thurnherr
Frisuren   Moira Mantelli und Katja Flum
Technische Leitung   Peter Surbeck
Licht   Urs Ammann
Ton   Cris Persi
Plakat, Programmheft   Daniela Räss
Bauleitung   Brigitte Steybe, Adrian Widmer und Peter Surbeck

Darsteller*innen

   
Susi   Martina Lucic
Otto   Domenic Stamm
Mutter   Biggi Chies
Vater   Domagoj Lucic
Herr Akustikus   Ruedi Meyer
Her Näbewiler   Uwe Heinemann
Erzählerin   Linda Büchler
Erzähler   Jan Scheuermeier

 

Sponsoren

Bitte berücksichtigen Sie unsere Sponsoren, die uns finanziell und ideell unterstützen!

 

Hauptsponsoren

sig            gf                   windler stiftung                teppich huus breiti2                           ersparniskasse     kulturraum sh1           burr bauleitung                           

 

Sponsoren

   
Bührer & Partner Immobilien AG, Schaffhausen    
Brütsch Metallbau AG, Schaffhausen    
Bürgin Eggli Partner AG, Schaffhausen    
Frei Gartenbau Erdbau AG, Thayngen    
Frei, Partner, Werbeagentur, Schaffhausen    
Gloor AG, Bauunternehmnung, Schaffhausen    
Hansjörg Müller Sanitär, Neuhausen am Rhf.    
Högger + Co. AG, Optik zum Straussen, Schaffhausen    
Klaiber Bau AG, Schaffhausen    
Martin Dietschi AG, Treuhandänder für Immobilien, Neuhausen am Rhf.    
Max Müller, Sanitär Spenglerei, Schaffhausen    
Peter Happle GmbH, Wand- & Bodenbeläge, Schaffhausen    
Richemont International SA, Schaffhausen    
Scheffmacher AG, Bau- & Schriftenmalerei, Schaffhausen    
Wenger & Wirz AG, Schaffhausen    

Kontakt

Vereinsadresse
KLEINE BÜHNE SCHAFFHAUSEN
CH-8200 Schaffhausen

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.