images/modul_produktionen_kategorien/2022_stimmendieb.jpg

2022

«Der Stimmendieb»

images/modul_produktionen_kategorien/2021_pippi-langstrumpf.jpg

2021

«Pippi Langstrumpf»

images/modul_produktionen_kategorien/2019_zauberer-von-oz.jpg

2019

«Der Zauberer von Oz»

images/modul_produktionen_kategorien/2018_trenk.jpg

2018

«Der kleine Ritter Trenk»

images/modul_produktionen_kategorien/2018_biedermann.jpg

2018

«Biedermann und die Brandstifter»

images/modul_produktionen_kategorien/2017_zauberorgel.jpg

2017

«Die Zauberorgel»

images/modul_produktionen_kategorien/2016_kuckucksnest.jpg

2016

«Einer flog über das Kuckucksnest»

images/modul_produktionen_kategorien/2016_der-kleine-prinz.jpg

2016

«Der kleine Prinz»

images/modul_produktionen_kategorien/2015_aschenputtel.jpg

2015

«Aschenputtel»

images/modul_produktionen_kategorien/2014_drei_raeuber.jpg

2014

«Die drei Räuber»

images/modul_produktionen_kategorien/2014_arsen.jpg

2014

«Arsen und Spitzen-häubchen»

images/modul_produktionen_kategorien/2013_ronja.jpg

2013

«Ronja Räubertochter»

images/modul_produktionen_kategorien/2012_dreigroschenoper.jpg

2012

«Die Dreigroschen-oper»

images/modul_produktionen_kategorien/2012_der-lebkuchenmann.jpg

2012

«Der Lebkuchenmann»

images/modul_produktionen_kategorien/2011_rasmus.jpg

2011

«Rasmus und der Landstreicher»

images/modul_produktionen_kategorien/2010_besuch-der-alten-dame.jpg

2010

«Der Besuch der alten Dame»

(Arsenic and Old Lace)
Eine Komödie von Joseph Kesselring

Deutsch von Helge Seidel, Mundartbearbeitung von René Egli

Die Geschichte

Die beiden älteren Damen Emmi und Martha von Moos wirken auf den ersten Blick wie die liebenswertesten Tanten, die man sich nur vorstellen kann. Sie laden gerne zu Kaffee und Guetzli ein und sind die Hilfsbereitschaft in Person. Wäre da nicht dieses merkwürdige Hobby, einsame ältere Herren zur Miete wohnen zu lassen, um sie dann mit vergiftetem Holunderwein von ihrem Leben zu erlösen. Ihr Neffe Erich, der sich für General Guisan hält, hilft ihnen dabei, indem er im Keller Gräber für die Herren aushebt. Doch davon ahnt niemand etwas, bis eines Tages ihr Neffe Fredy eine Leiche in der Fenstertruhe entdeckt. Er ist entsetzt und versucht seine beiden Tanten zu retten, indem er die Morde seinem Bruder Erich in die Schuhe schieben will. Als dann auch noch Fredys verhasster Bruder Johannes, ein von der Polizei gesuchter Serienmörder, mit dem obskuren Dr. Einstein vor der Türe steht und im Haus der Tanten Unterschlupf sucht, überschlagen sich die Ereignisse.

Entstanden ist das Theaterstück Ende der Dreissigerjahre, hat sich schnell als die klassische Kriminalkomödie am Broadway etabliert (1444 Aufführungen) und wurde durch die Verfilmung von 1944 in der Regie von Frank Capra mit Cary Grant in der Hauptrolle ein Welterfolg. Schnelle Auftritte, überraschende Wendungen und eine sich dauernd überbietende Situationskomik voll schwarzen Humors sorgen für anhaltende Spannung bis zum fulminanten Happy End.

Der Autor

Joseph Kesselring 1902 – 1967, gelangte als Autor des Theaterstücks (1944) zu Weltruhm. Kein anderes der zwölf Theaterstücke des in New York geborenen Dramatikers konnte an diesen Erfolg heranreichen. Zunächst unterrichtete Kesselring Musik und war bis 1926 musikalischer Leiter und Direktor eines Amateurtheaters, bevor er als Schauspieler, Autor und Regisseur arbeitete.

zoz plakat

Ensemble

   
Regie   René Egli
Bühnenbild   Rabenbühne Hitzkirch/kleine bühne schaffhausen
Kostüme   Christine Meyer
Requisiten   Annemarie Binkert, Jacqueline Räss
Maske   Daniela Thurnherr
Bauleitung   Adrian Widmer

Darsteller*innen

   
Emmi von Moos   Brigitta Lampert
Martha von Moos, Schwester   Doris Surbeck
Erich von Moos, Neffe   Ruedi Meyer
Fredy von Moos, Neffe   David Bächi
Johannes von Moos, Neffe   Martin Dietschi
Dr. Einstein, Chirurg   Ruedy Widmer
Helen Niederer   Mirjam Sina Schlatter
Pfarrer Niederer, ihr Vater   Aldo Künzli
Herr Baumann, ein Fast-Mieter   Jürg Binkert
Polizistin Armbruster   Martina Lucic
Polizist Gross   Cris Persi
Herr Winterhalder, Leiter Sanatorium   Walter Berli
Herr Müller und Herr Spitzer, Leichen
  Domagoj Lucic

 

Impressionen Aufführung

Fotos © Patrick Stoll

 

Medien

17.06.2014: Schaffhauser Bock: «Von der grossen Freude, das Morden zu inszenieren» [PDF]

08.07.2014: Schaffhauser Bock: «Stilvoll das Leben beenden oder wenn Mord kleidsam ist» [PDF]

14.08.2014: Schaffhauser Bock: «Wenn sie freiwillig kommen und unfreiwillig gehen» [PDF]

01.09.2014: ausgang.sh: «Guetzli und vergifteter Wein » [PDF]

08.09.2014: Schaffhauser Nachrichten: «Zwei mordende Tanten im Höhenflug» [PDF]

09.09.2014: Schaffhauser Bock: «Zwei Tanten, denen Mann lieber nicht begegnet» [PDF]

 

Sponsoren

Bitte berücksichtigen Sie unsere Sponsoren, die uns finanziell und ideell unterstützen!

 

Hauptsponsoren

cilag        ersparniskasse     sig           gf               locherer                           belair                    shkb     teppich huus breiti2          iwc                hirslanden   theaterrestaurant sh     

 

Sponsoren

CILAG, Schaffhausen – Bührer Partner Immobilien AG, Schaffhausen – Brütsch Metallbau AG, Schaffhausen – Dönni AG, Holzbau, Schaffhausen – Druckwerk SH AG, Schaffhausen – Elektro Meister AG, Schaffhausen – Erb Schreinerei GmbH, Flurlingen – Frei Gartenbau-Erdbau AG, Thayngen – Frei+Partner Werbeagentur AG, Neuhausen – Georg Fischer AG, Schaffhausen – IWC  Richemont International AG, Schaffhausen – GVS Schachenmann AG, Schaffhausen – Kanton Schaffhausen – Klaiber Bau AG, Schaffhausen – Kunz Fensterfabrik AG, Thayngen – Locherer, Malerwerkstätte, Thayngen – Ersparnisskasse Schaffhausen, Schaffhausen – Martin Dietschi AG, Treuhand/Immobilien, Neuhausen – Mion AG, Plattenbeläge, Neuhausen – Munot Garage AG, Schaffhausen – Music Promotion, Manfred Gerber – Max Müller, Sanitär/Spenglerei, Schaffhausen – Hansjörg Müller Sanitäre Anlagen, Neuhausen – Hans Peter Brütsch AG, Int. Transporte, Schaffhausen – Roland Röthig, Sanitärinstallationen, Thayngen – Schaffhauser Kantonalbank, Schaffhausen – Scheffmacher AG, Farben, Schaffhausen – Schlatter Bau AG, Schaffhausen – Schmid AG, Luft-, Klima- Kältetechnik, Schaffhausen  – Beat Schrag, CreaTEC Architektur u. Bautechnik, Schaffhausen – SIG, Schaffhausen – Stadt Schaffhausen – Tamagni Getränke AG, Neuhausen – Tanner Wermuth, Fassadenbau AG, Schffhausen – TECA-Print AG, Printmaschinen, Thayngen – Teppich-Huus Breiti AG, Schaffhausen – Trapeze Switzerland GmbH, Neuhausen –UWA Druckzentrum AG, Schaffhausen – Voegeli AG, Holzbau, Gächlingen – Wenger+Wirz AG, Elektro/Telematik, Schaffhausen – Ruedi Widmer, Schreinerei, Stetten 

Kontakt

Vereinsadresse
KLEINE BÜHNE SCHAFFHAUSEN
CH-8200 Schaffhausen

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.